Frankreich

Wer abseits der bekannten Touristenattraktionen wie Eiffelturm, Louvre, Moulin Rouge etwas Interessantes in Paris sehen möchte, ist auf dem Friedhof Père-Lachaise gut aufgehoben. Es gibt dort viele Seitenalleen und Wege, weswegen er auch als „Labyrinth der Toten“ bezeichnet wird. Auffällig sind die vielen kleinen Mausoleen am Wegesrand. Bei manchen kann man die Tür aufmachen, hineingehen und an den Wänden die Namen der  Verstorbenen lesen.
Weil der Friedhof mit 44 Hektar recht groß ist, gibt es am Eingang einen Übersichtsplan zu kaufen. Damit findet man leichter bestimmte Gräber berühmter Persönlichkeiten – und am Ende wieder hinaus!